BERGERT - E-SEARCH + CONSULTING

Bergert Logo
E-Sights

Wer ändert wen?

Wieder einmal die Wünsche der Generation Y. Sie reichen von einer besseren Work-Life-Balance zu anspruchsvollen Aufgaben mit großem Gestaltungs- und Verantwortungsspielraum und fachlicher und persönlicher
Weiterentwicklung. Studien, Interviews und Artikel empfehlen den Unternehmen, wie man auf die Wünsche
der Generation Y speziell im Internet und e-Commerce eingeht, um diese Talente zu gewinnen. Die Ansätze der Unternehmen sind unterschiedlich. Es gibt die Etablierung eines räumlich getrennten Campus nach Google Vorbild, Gründung von Parallel Unternehmen, um die anderen Gehaltsvorstellungen und -strukturen bedienen zu können oder man integriert sie irgendwie und verliert sie manchmal auch schnell wieder.

Vor kurzem war ich nun im Gespräch mit dem Personalvorstand eines großen internationalen Konsumgüterkonzerns und wir kamen auf die Integration der Generation Y in die bestehenden Arbeits- und Unternehmensstrukturen zu sprechen. Er lachte und sagte, das wäre eigentlich ohnehin der falsche Ansatz. Seiner Erfahrung nach haben einfach fast alle Mitarbeiter die gleichen Wünsche wie die Generation Y. Sie sind im Gegensatz zu ihnen nur nie auf die Idee gekommen, sie zu fordern und erst recht nicht sie durchsetzen. Beides ist letztlich auch erst durch den Wandel auf dem Arbeitsmarkt und die große Nachfrage nach diesen Kandidaten möglich geworden. Im Grunde sollten nicht die Unternehmen die Generation Y absorbieren, sondern die Generation Y den grundlegenden Wandel der Arbeitsstrukturen und –kultur in den Unternehmen treiben. Wir gaben uns beide kurz der Vorstellung hin, wie die Arbeitswelt dann wohl aussehen würde. Es fühlte sich gut an.

Stichwörter:
 
Impressum